Implantologie in ihrer Gesamtheit

In unserem Implantatzentrum bieten wir unseren Patienten das gesamte Spektrum der Implantologie. Im folgenden erfahren Sie mehr über unsere Behandlungsfelder, die wir allesamt auf universitärem Niveau durchführen. Alle Behandlungen stimmen wir individuell auf den Patientenbedarf ab. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Kliniken Essen-Mitte

3D-Softwarediagnostik / gentechnisch und mikrobiologisch gestützte Implantatdiagnostik

Präzise Planung für beste Ergebnisse – Das Implantatzentrum der Kliniken Essen-Mitte setzt eine 3D-Softwarediagnostik ein, durch die die Operationen im Vorfeld besonders präzise geplant werden können. Die gentechnisch und mikrobiologisch gestützte Implantatdiagnostik sorgt für Sicherheit für den Patienten, da Risiken minimiert werden können. Mithilfe einer Spezialsoftware können Gesicht und Kieferknochen dreidimensional dargestellt werden.

Chirurgische Implantologie

Fest im Knochen verankert – Wenn Zähne und somit die natürliche Kaubelastung im Kiefer über längere Zeit fehlen, bildet sich allmählich der Knochen zurück. Das ist ähnlich wie bei einem Muskel, der verkümmert, wenn er nicht mehr belastet wird. Um Zahnimplantate stabil zu verankern, muss ausreichend Kieferknochen vorhanden sein. Bei größerem Knochenverlust wird in der Universitätsklinik für MKG-Chirurgie der Kiefer bzw. der Kieferabschnitt so schonend wie möglich rekonstruiert – meist mit körpereigenem Knochen, gegebenenfalls auch mit Ersatzmaterial. (Verlinkung 4.3.4. Knochenaufbauten)

Minimal-invasiver Eingriff für schonende Behandlung

Mit moderner Computertechnologie lässt sich die Implantation im Vorfeld präzise planen und berechnen. Anhand von dreidimensionalen Röntgenbildern kann die Implantatposition vor dem Eingriff definiert werden – die Operation wird simuliert, der Zahnersatz kann von Anfang an genauestens geplant und visualisiert werden. Mit einer individuell angefertigten Schablone kann der Eingriff schnell und punktgenau durchgeführt werden – die OP-Belastung wird auf ein Minimum reduziert. Unsere Erfahrung aus mehreren tausend Implantationen gibt Ihnen die Gewissheit bei uns in besten Händen zu sein, unabhängig davon, ob Vorerkrankungen oder spezielle Medikationen (Zuckerkrankheit, Herzinfarkt, Blutverdünnungsmittel etc.) bestehen.

Mehr erfahren

Prothetische Implantologie

Computergestützte Planung – Mit der computergestützten 3D-Implantatplanung können wir die prothetische Versorgung bereits vor dem Eingriff visualisieren. Die Implantate sitzen später an der Stelle, die für die Funktion und Ästhetik der neuen Zähne günstig ist.

Natürlich schöne Zähne

Die meisten Kronen und Brücken werden aus Metallen oder Metalllegierungen hergestellt und mit Keramik oder modernen Kunststoffen in Zahnfarbe verblendet.
Bei Implantaten dagegen besteht in Abhängigkeit von der Ausgangslage die Möglichkeit, einzelne Zahnkronen und auch größere Brücken vollständig aus
Zirkonoxidkeramik herzustellen. Zirkonoxidkeramik reflektiert das auftreffende Licht genauso wie die natürliche Zahnsubstanz. Der Zahnersatz ist deshalb von den natürlichen Zähnen mit dem bloßen Auge fast nicht zu unterscheiden.

Qualifiziertes zahntechnisches Labor

Damit wir Ihnen hochwertige Prothetik – Kronen Brücken oder Prothesen – anbieten können, arbeiten wir mit drei unterschiedlich spezialisierten zahntechnischen Labors zusammen. Unsere Behandler und Zahntechniker arbeiten Hand in Hand.

Mehr erfahren

Nachsorge und professionelle Prophylaxe

Professionelle Zahnreinigung – Um Ihre Zahngesundheit zu erhalten, bieten wir Ihnen regelmäßige Prophylaxe an. Eine professionelle Zahnreinigung (PZR) beseitigt mit schonenden Verfahren alle Verfärbungen und Beläge – effektiver als die häusliche Zahnpflege. Darüber hinaus ist sie eine wichtige und wirksame Vorsorge gegen Zahnerkrankungen, denn sie reduziert die schädlichen Bakterien im Mund.

Prophylaxe bei Implantaten

Implantatgetragene Zähne sehen nicht nur aus wie natürliche Zähne – sie können auch unkompliziert gepflegt werden: Zusätzlich zu Zahnbürste und Zahnpasta empfiehlt sich der Einsatz von Zahnseide und kleinen Interdentalbürstchen für die Reinigung der Zahnzwischenräume. Regelmäßige Prophylaxe und Kontrolle kann den Langzeiterfolg Ihrer Implantatbehandlung sicherstellen – schließlich sollen Ihre neuen Zähne ein Leben lang halten. Lassen Sie uns regelmäßig einen Kontrolltermin im Implantatzentrum vereinbaren. Bei diesen Prophylaxeterminen kontrollieren wir die Funktion und Ästhetik Ihrer neuen Zähne und prüfen, ob die Implantate optimal im Knochen eingeheilt sind.

Mehr erfahren

Ganzheitliche Behandlungen

Ganzheitliche Behandlung und interdisziplinäre Zusammenarbeit – In ständigem Austausch arbeiten wir intensiv mit allen Fachabteilungen der Kliniken Essen-Mitte und des Uniklinikums zusammen. Diese fachübergreifende Kooperation eröffnet uns in der Therapieplanung neue Perspektiven: Wenn die klassische Schulmedizin beispielsweise auf die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) oder die Traditionelle Indische Medizin (TIM) trifft, gewinnt das Therapiekonzept einer 'ganzheitlichen Behandlung' eine völlig neue Dimension. Darüber hinaus arbeitet das Implantatzentrum mit vielen anderen Fachrichtungen zusammen, so zum Beispiel bei der Schnarchtherapie, bei Angstpatienten, Akupunkturbehandlungen oder Ernährungsberatung.

Versorgung von Tumor-, Unfall- und LKG-Patienten

Ein Stück Lebensqualität – Gesichts- und Kieferdefekte bzw. Anomalien beeinträchtigen die Lebensqualität ganz entscheidend. Einer unserer Schwerpunkte liegt im Bereich der Epithetik und der Defektprothetik.

  • Epithetik – Implantologische Versorgung im Gesicht zur Deckung von Gesichtsdefekten, z.B. bedingt durch Tumore, Unfälle, Anomalien etc.
  • Defektprothetik – Implantologische Versorgungen in der Mundhöhle bei Kieferdefekten z.B. bedingt durch Tumore, Unfälle, fehlende Zahnanlagen etc.

Mehr erfahren

Versorgung von geriatrischen Patienten

Versorgung an die Bedürfnisse angepasst – Das Implantatzentrum der Kliniken Essen-Mitte behandelt auch multimorbide, geriatrische Patienten. Die Behandlung dieser Patienten, die aufgrund ihres hohen Alters oftmals an mehreren Krankheiten gleichzeitig leiden, stellt die Implantologen vor Herausforderungen, die von den Behandlungen jüngerer Patienten abweichen. Das Implantatzentrum ist sich den Bedürfnissen geriatrischer Patienten bewusst und stimmt die implantologische Behandlung darauf ab.

Versorgung von internistischen Risikopatienten

Eine Behandlung auf die Vorerkrankung abgestimmt – Patienten, die an internistischen Erkrankungen leiden, zählen in der Implantologie zu Risikopatienten. Risikofaktoren sind unter anderem Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Zuckerkrankheit, Osteoporose, Cortisonmedikation oder Blutgerinnungsstörungen. Patienten mit internistischen Vorerkrankungen werden im Implantatzentrum der Kliniken Essen-Mitte sowohl vor, während als auch nach der Behandlung auf ihre Bedürfnisse abgestimmt versorgt. Dafür werden die Auswirkungen der Erkrankungen auf die Implantatbehandlung analysiert und nötige Schritte für eine erfolgreiche Versorgung veranlasst.

Behandlung von Entzündungen (Periimplantitis)

Früh erkennen, früh behandeln – Eine sogenannte Periimplantitis beschreibt die Entzündung eines Implantates. Sie ähnelt der Zahnfleischerkrankung Parodontitis bei einem natürlichen Zahn. Ursachen hierfür können vielfacher Natur sein und müssen frühzeitig behandelt werden, um das Implantat und die Mundgesundheit zu erhalten. Die Früherkennung der Entzündungsform ist ein wichtiger Bestandteil der implantologischen Nachsorge. Während der Behandlung der Periimplantitis werden im ersten Schritt gute hygienischen Verhältnisse in der Mundhöhle wiederhergestellt. Zudem ist eine Stabilisierung des periimplantären Knochens ein wichtiger Bestandteil der Therapiemaßnahmen.

Komplikations-Behandlung andernorts versorgter Patienten

Rettung in letzter Instanz – In unserem Implantatzentrum versorgen wir auch Patienten, die ursprünglich in anderen Praxen oder Kliniken implantologisch versorgt worden sind und bei denen Komplikationen aufgetreten sind. Bedingt durch die die langjährige implantologische Erfahrung der Behandler sowie deren hoher fachlicher Qualifikationen wissen wir bei eingetretenen Komplikationen die angemessenen Behandlungsschritte einzuleiten.

Ästhetische Versorgung / Zahnheilkunde

Schöne Zähne für mehr Lebensqualität – Zähne und Kiefer haben einen starken Einfluss auf den Gesamteindruck des Gesichts. Studien zufolge beeinträchtigen ungesunde Zähne oder gar Zahnlücken die Lebensqualität des Betroffenen ganz immens. Unser Implantatzentrum bietet Ihnen ein großes Spektrum an ästhetischer Zahnheilkunde.

Behandlung von Zahnfleisch-Erkrankungen (Parodontitis)

Volkskrankheit Parodontitis – Sehr viele Menschen leiden an einer Parodontitis, einer Entzündung des Zahnhalteapparates, die eine Gefahr für den Zahnerhalt bedeutet. Die Parodontitisbakterien können auch auf Implantate überspringen und die Prognose von Implantaten negativ beeinflussen. Daher ist es wichtig, die Erkrankung früh zu erkennen und ihr durch geeignete Prophylaxemaßnahmen vorzubeugen.

Frühzeitige Diagnose für eine erfolgreiche Therapie

Wiederholtes Zahnfleischbluten, Mundgeruch und Zahnlockerung können erste Hinweise auf eine Zahnfleischerkrankung (Parodontitis) sein. Da eine Parodontitis nur selten schmerzhaft ist, verläuft sie oft unbemerkt. Unbehandelt kann Parodontitis jedoch zum Verlust der Zähne, zum Rückgang des Knochens aber auch zu einem erhöhten Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko führen. Eine frühzeitige Diagnose und eine anschließende Parodontaltherapie können solche Folgeschäden vermeiden.

Schonende Parodontaltherapie

Mit mikrochirurgischen Operationstechniken können wir das Zahnfleisch sehr gezielt und schonend öffnen, um die bakteriellen Ablagerungen zusammen mit fest anhaftendem Zahnstein auch unter dem Zahnfleisch zu entfernen. Gleichzeitig kann oft sogar zurückgebildetes Weich- und Knochengewebe regeneriert oder wieder aufgebaut werden. In vielen Fällen kann die Parodontitis vollständig geheilt werden.

Mehr erfahren

Gerichts- und Privatgutachten

Kompetente Beurteilung – Neben dem breiten implantologischen Behandlungsspektrum erstellen die langjährig erfahrenen Behandler des Implantatzentrums der Kliniken Essen-Mitte auch Gerichts- und Privatgutachten.

Notfallbehandlung

Im Notfall für Sie da – Entzündungen und andere Probleme an Zahnimplantaten sind selten schmerzhaft, können dennoch auftreten. Daher ist es besonders wichtig, die Schmerzen, sollten sie auftreten, umgehend zu lindern. Um Ihnen besonders schnell und jederzeit helfen zu können, stehen wir 24 Stunden, das ganze Jahr für Sie zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns innerhalb der Sprechzeit unter der (02 01) 174 - 28601, außerhalb der Sprechzeit (0201) 859 783 69.

Kontakt Termin vereinbaren

Persönliche Beratungsgespräche haben für uns einen hohen Stellenwert. Über unser Kontaktformular oder telefonisch können Sie schnell und einfach einen Termin vereinbaren.

(0201) 174 286 01
Termin vereinbaren
Implantatzentrum Essen